Allgemeine Geschäfts- und Teilnahmebedingungen für die Veranstaltung

Veranstaltung

38. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) an der Universität Mannheim vom 20. Mai bis 23 Mai 2020 in Mannheim

 

Veranstalter

Universität Mannheim

Schloss

68131 Mannheim

 

Durchführende Stelle:

 

Lehrstuhls für Klinische und Biologische Psychologie und Psychotherapie an der Universität Mannheim, geleitet von Prof. Dr. Georg W. Alpers.
Sitz: D-68161 Mannheim

 

In Kooperation mit der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) e. V. 

Kommunikation

Tel.:                 +49 621 - 181 2106  
E-Mail:            symposium2020[at]psychologie.uni-mannheim.de

Ticketing und Zahlungsservice

Lombego Systems GmbH („Ticketing-Partner“)
Kaufstraße 2-4
99423 Weimar
Germany

1 Allgemeines

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für die Teilnahme und den damit zusammenhängenden Ticketverkauf für obenstehende Veranstaltung, ausgerichtet durch den obenstehenden Veranstalter. Abweichende Geschäftsbedingungen des Teilnehmers haben keine Gültigkeit.

1.2 Das Angebot richtet sich ausschließlich an volljährige Personen.

2 Anmeldung und Vertragsschluss

2.1 Die Anmeldung zur Teilnahme an der Veranstaltung ist ausschließlich über die "Konferenz Management & Ticketing Plattform Converia" des "Ticketing-Partners", der Lombego Systems GmbH, möglich.

2.2 Der Veranstalter gibt mit den auf der Website gemachten Angaben ein Angebot für den Abschluss eines "Vertrages zur Teilnahme an der Veranstaltung" ab. Der Teilnehmer nimmt sein Angebot für den Abschluss eines Kaufvertrages an, indem er den Bestellvorgang vollständig durchführt und in der letzten Bestellmaske auf den Button „Anmeldung abschließen“/ Buchung kostenpflichtig abschließen“ klickt. Die wirksame Annahme des Angebots durch den Teilnehmer setzt voraus, dass der Teilnehmer in der Bestellmaske alle erforderlichen Felder ausgefüllt (jeweils durch „*“ gekennzeichnet) und diese AGB akzeptiert hat.

2.3 Der Vertrag über die Teilnahme an der Veranstaltung kommt erst zustande, nachdem der Ticketing-Partner die Anmeldung gegenüber den Teilnehmern schriftlich via E-Mail bestätigt hat. Änderungen und/oder Ergänzungen des Vertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt gleichfalls für die Aufhebung der Schriftformklausel.

2.4 Voraussetzung für den Vertragsschluss ist, dass der Teilnehmer mindestens 18 Jahre alt ist.

2.5 Die Teilnehmerzahlen sind auf 650 Personen begrenzt. Die Anmeldungen werden der Reihenfolge des Zahlungseingangs nach berücksichtigt. Sollte die Teilnahme wegen Überbelegung nicht möglich sein, erhalten Sie unverzüglich eine Benachrichtigung.

3 Preise

3.1 Der in der Teilnahmebescheinigung genannte Preis ist der Endpreis und gegenüber dem Teilnehmer verbindlich.

3.2 Alle Preise enthalten soweit erforderlich die fällige Umsatzsteuer. Zusätzliche Liefer- und/oder Versandkosten fallen nicht an, soweit sie nicht gesondert ausgewiesen sind.

3.3 Sofern Sonderpreise für Ermäßigungen (Studenten) gewährt werden, ist dies ebenfalls gesondert ausgewiesen. Werden keine Ermäßigungen ausgewiesen, können diese auch nicht gewährt werden. Die Ermäßigung ist unter Vorlage eines ordnungsgemäßen Nachweises (Studentenausweis, Personalausweis mit Altersnachweis) zu gewähren. Der Nachweis muss vor Beginn der Veranstaltung erbracht werden. Kann der Nachweis nicht erbracht werden, muss zu Beginn der Veranstaltung vom Teilnehmer die Differenz aus dem Vollpreis und dem ermäßigten Preis nachentrichtet werden, damit er zutrittsberechtigt ist.

4 Zahlung

4.1 Die Zahlung erfolgt über die jeweils auf der Website angegebenen Wege. Soweit sich daraus zusätzliche Gebühren ergeben, sind diese gesondert ausgewiesen. Sämtliche Preise und Gebühren sind unverzüglich bei Vertragsschluss fällig.

4.2 Falls die Zahlung per Rechnung möglich ist: Zahlt der Teilnehmer innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung nicht, kann der Veranstalter vom Vertrag zurücktreten. Tritt der Veranstalter von dem Vertrag zurück, verliert der Teilnehmer damit seinen Anspruch auf Teilnahme an der Veranstaltung. Durch die Überweisung entstehende Gebühren trägt der Teilnehmer.

4.3 Falls die Zahlung per Kreditkarte möglich ist: Bei der Zahlung per Kreditkarte (MasterCard, Visa) wird der Teilnehmer beim Zahlungsprozess aufgefordert die Kreditkartendaten einzugeben. Das zugehörige Kreditkartenkonto wird in der Folgezeit in Höhe des Ticketbetrags inkl. möglicher Versandkosten belastet. Bitte beachten Sie, dass auf Ihrer Kreditkartenabrechnung folgender Verwendungszweck erscheint: 

Datum converia.de/ticketing Weimar DE Betrag

4.4 Falls die Zahlung per Paypal möglich ist: Wählen Sie PayPal als Zahlungsart aus, und Sie werden am Ende der Bestellung direkt zu PayPal weitergeleitet. Wenn Sie PayPal-Kunde sind, können Sie sich dort mit Ihren Benutzerdaten anmelden und die Zahlung bestätigen. Der dazugehörige Betrag wird dann von Ihrem Konto abgebucht.

4.5 Sollte eine Zahlung rückbelastet werden (z.B. wegen fehlender Deckung des bei der Bestellung angegebenen Kontos), hat der Teilnehmer jeglichen Schaden bzw. jegliche Aufwendung zu ersetzen, der/die aus der Rückbelastung entstehen. Hierzu gehören insbesondere die Bankgebühren sowie jeweils eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10,00 Euro pro Rückbelastung für die Bearbeitung durch den Veranstalter. Bei einem ungerechtfertigten Chargeback (Rückbelastung) der Kreditkarte werden Bearbeitungskosten in Höhe von 50,00 Euro berechnet. Im Falle der Rückbelastung ist der Veranstalter berechtigt, vom Vertrag sofort zurückzutreten. Der Teilnehmer verliert damit seinen Anspruch auf Teilnahme an der gebuchten Veranstaltung. Weitergehende Ansprüche des Veranstalters gegen die Teilnehmer werden dadurch nicht berührt.

5 Widerrufsrecht

Widerrufsbelehrung für Verbraucher

Wenn Sie Verbraucher sind, haben Sie ein Widerrufsrecht.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht:

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie der Lombego Systems GmbH, Kaufstraße 2-4, 99423 Weimar, Fax: +49 3643/81180799, E-Mail: info@converia.de mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail; hier besteht die Möglichkeit, unter Angabe der Ticket-ID eine E-Mail zu senden) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei der Lombego Systems GmbH, eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas Anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

---------------------------------------------Ende der Widerrufsbelehrung-------------------------------------------------

6 Änderungen, Rücktritt/Storno

6.1 Für nachträgliche Rechnungsumschreibungen und Umbuchungen werden 20,00 Euro als Bearbeitungsgebühr durch den Veranstalter erhoben.

6.2 Möchte der Teilnehmer an der Veranstaltung nicht teilnehmen, so hat er seinen Rücktritt vom Vertrag schriftlich oder per E-Mail gegenüber dem Veranstalter zu erklären.

a) Bei Rücktritt/Storno bis zum 25.03.2020 wird die Teilnahmegebühr unter Einbehaltung einer Bearbeitungsgebühr von 25% erstattet.

b) Bei Rücktritt/Storno bis zum 22.04.2020 wird die Teilnahmegebühr unter Einbehaltung einer Bearbeitungsgebühr von 50% erstattet.

c) Bei Rücktritt/Storno bis zum 13.05.2020 wird die Teilnahmegebühr unter Einbehaltung einer Bearbeitungsgebühr von 75% erstattet.

d) Bei Rücktritt/Storno ab dem 14.05.2019 erfolgt keine Erstattung.

6.3 Wenn der angemeldete Teilnehmer die Veranstaltung aus gesundheitlichen Gründen oder wegen eines Unfalls nicht besuchen kann, hat der Teilnehmer die Möglichkeit eine Ersatzperson für die Teilnahme anzugeben. Die Bearbeitungsgebühr für die Umbuchung beläuft sich auf 20,00 Euro.

6.4 Ein weiteres Stornorecht des Teilnehmers wird nur aus wichtigem Grund gewährt. In diesem Fall erfolgt keine Erstattung.

7 Leistungen

7.1 Der Umfang der vertraglichen Leistung im Rahmen der jeweiligen Veranstaltung ergibt sich aus den jeweiligen Informationsunterlagen, gegebenenfalls vorhandenen Anmeldeformularen und der Teilnahmebestätigung des Veranstalters.

7.2 Der Veranstalter behält sich das Recht vor, im Veranstaltungsprogramm kurzfristig inhaltliche Änderungen vorzunehmen, soweit das notwendig ist und der Gegenstand der Veranstaltung dadurch nicht eingeschränkt wird, sowie in Ausnahmefällen einen Ersatzreferenten zu bestellen. Über die jeweiligen Änderungen wird der Teilnehmer rechtzeitig informiert.

7.3 Anreise, Übernachtung und Verpflegung sind im Veranstaltungsangebot nicht enthalten, es sei denn, Leistungen dieser Art sind in der Veranstaltungsbeschreibung ausdrücklich aufgeführt. Nimmt ein Teilnehmer ordnungsgemäß angebotene Leistungen ganz oder teilweise nicht in Anspruch, so entsteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Teilnahmegebühr.

8 Absage der Veranstaltung / Terminänderungen

8.1 Im Fall der Absage der Veranstaltung wegen zu geringer Teilnehmerzahl (bis zu 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn) oder infolge höherer Gewalt (z.B. Erkrankung eines Referenten) wird die Teilnahmegebühr erstattet. Absagen oder notwendige Änderungen (z.B. Wechsel eines Referenten), Terminverschiebungen etc. werden den Teilnehmern so rechtzeitig wie möglich über eine der bei den Buchungen genannten Kontaktdaten (postalisch, per E-Mail) mitgeteilt. Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten, soweit der Gesamtcharakter der Veranstaltung gewahrt wird (Ziffer 7.2). Referentenwechsel, unwesentliche Änderungen im Veranstaltungsablauf oder eine zumutbare Verlegung des Veranstaltungsorts berechtigen nicht zur Preisminderung oder zum Rücktritt vom Vertrag.

8.2 The participant is entitled to withdraw from the contract in the event of a change of date. The Organiser undertakes to inform the Participant of this at one of the addresses given at the time of booking (by post or e-mail).

8.3 In case of cancellation of the event, the participation fee will be refunded to the participant within 14 days. The same shall apply if the participant withdraws from the event in accordance with Section 8.2

8.4 The Organiser shall not be liable for futile expenses or other disadvantages incurred by the participant as a result of the cancellation or rescheduling (except in cases of intent and gross negligence).

9 Haftung

9.1. Ansprüche des Teilnehmers auf Ersatz von Schäden sind ausgeschlossen, soweit sie nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit des Veranstalters beruhen. Bei grober Fahrlässigkeit ist die Haftung für Folgeschäden ausgeschlossen.

9.2. Bei der Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten haftet der Veranstalter für Vorsatz und Fahrlässigkeit. Bei Vorliegen von einfacher Fahrlässigkeit ist die Haftung auf vorhersehbare, vertragstypische und unmittelbare Schäden beschränkt. Wesentliche Vertragspflichten sind solche Pflichten, die vertragswesentliche Rechtspositionen der Teilnehmer schützen, die ihnen nach Inhalt und Zweck des Vertrages gerade zu gewähren sind. Wesentlich sind ferner solche Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt ermöglicht und auf deren Einhaltung der Teilnehmer regelmäßig vertrauen durfte.

9.3. Die Haftungsbeschränkungen/-ausschlüsse gelten nicht für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz, wegen arglistigen Verhaltens, aus der Haftung für garantierte Beschaffenheitsmerkmale und aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

9.4. Die Haftungsbeschränkungen/-ausschlüsse gelten auch für die persönliche Haftung der Vertreter, Beschäftigen und Erfüllungsgehilfen des Veranstalters.

9.5. Eine Haftung für Schäden, die bei der An- und Abreise zu dem Veranstaltungsort entstehen, sowie für Verluste und Unfälle, ist ausgeschlossen.

10 Datenschutz

10.1 Der Teilnehmer kann die Veranstaltungs-Website grundsätzlich besuchen, ohne personenbezogene Daten zu hinterlassen. Personenbezogene Daten werden nur dann erhoben, wenn der Teilnehmer diese von sich aus (z.B. bei der Nutzung von Diensten der Website wie dem Kauf von Tickets oder der Registrierung bei der Veranstaltung, der Zusendung einer Mitteilung über die Website oder der Anmeldung als Nutzer der Website) mitteilt. Darüber hinaus werden keine personenbezogenen Daten erhoben.

10.2 Die für eine Veranstaltung (z.B. bei dem Kauf von Tickets oder der Registrierung bei einer Veranstaltung) erhobenen Daten von Teilnehmern werden vom Veranstalter ausschließlich zur Erfüllung der eigenen Geschäftszwecke gespeichert, verändert und übermittelt. Dies ist für die Vertragsdurchführung notwendig (z.B. für die Kontrolle des Einlasses bei der Veranstaltung).

10.3 Mit Zustimmung zu diesen AGB erklärt der Teilnehmer: Ich willige ein, dass meine personenbezogenen Teilnehmerdaten vom Veranstalter in maschinenlesbarer Form gespeichert und im Rahmen der Zweckbestimmung der Organisation der Veranstaltung erhoben, genutzt, verarbeitet und auf der Teilnehmerliste der Veranstaltung für jedermann öffentlich zugänglich angezeigt werden können. Ich kann dies direkt auf der Teilnehmerübersicht nach der Teilnehmerregistrierung ausblenden oder per E-Mail gegenüber dem Veranstalter jederzeit widerrufen.

11 Ergänzende Bestimmungen

Der Veranstalter weist darauf hin, dass neben diesen „Allgemeinen Geschäfts- und Teilnahmebedingungen für die Veranstaltung“ (AGB des Veranstalters) für die Teilnahme an der Veranstaltung die „Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Nutzung der Konferenz Management & Ticketing Plattform Converia durch Teilnehmer“ der Lombego Systems GmbH (AGB der Lombego Systems) ergänzend gelten. Auf den Inhalt der AGB der Lombego Systems hat der Veranstalter keinen Einfluss und ist für diesen nicht verantwortlich. Bei Widersprüchen zwischen den AGB des Veranstalters und der AGB der Lombego Systems gehen die Regelungen der AGB des Veranstalters vor. Weiterhin gilt ergänzend die Hausordnung des Veranstalters, einzusehen unter: http://www.verwaltung.uni-mannheim.de/justitiariat/satzungen/hausordnung/hausordnung.pdf.

12 Schlussbestimmungen

12.1 Eventuell entstehende Meinungsverschiedenheiten versuchen die Vertragspartner gütlich beizulegen. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss deutschen Kollisionsrechts und des UN-Kaufrechts (CISG).

12.2 Änderungen oder Ergänzungen dieses Vertrages sowie Nebenabreden bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder die Wirksamkeit durch einen später eintretenden Umstand verlieren, bleibt die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. Anstelle der unwirksamen Vertragsbestimmungen tritt eine Regelung, die dem am nächsten kommt, was die Vertragsparteien gewollt hätten, sofern sie den betreffenden Punkt bedacht hätten. Entsprechendes gilt für Lücken dieses Vertrages.

12.3 Erfüllungsort ist der Sitz des Veranstalters.

12.4 Gerichtsstand ist soweit gesetzlich zulässig der Sitz des Veranstalters.

Stand:.20.09.2019